Ehrung von Luftbrücken „Candy Bomber“ Gail Halvorsen mit der General-Lucius D. Clay-Medaille des VDAC

Mercedes_Herman_Schüttenhelm_klein

v.l. Mecedes Wild, James W. Herman (US-Generalkonsul in Frankfurt a.M.), Volker Schüttenhelm (DAG Geschäftsführer) (Bild: DAG-SiWi e.V.)

Am 10. Oktober wurde der berühmte „Candy Bomber“ Gail Seymore Halvorsen mit der General-Lucius D. Clay-Medaille des Verbandes der deutsch-amerikanischen Clubs (VDAC) im Frankfurter Römer geehrt. Der Termin traf sich gut, da Gail Halvorsen gerade an diesem Tage seinen 95. Geburtstag feierte. Gail ist der bekannte amerikanische Pilot, der während der Luftbrücke zur Unterstützung Berlins („Operation Vittles“), Süßigkeiten an Fallschirmen regnen lies. Als “Candy Bomber” ist er dann weltweit berühmt geworden. Die Aktion mit den Süßigkeiten für die Berliner Kinder benannte er dann folgerichtig („Operation Little Vittles“). Stellvertretend für Halvorsen nahm seine gute Bekannte aus Berlin, Mercedes Wild, die zu der Luftbrückenzeit Berliner Kind war und seine Fallschirme versuchte aufzufangen, die Medaille entgegen. Frau Wild wird die Medaille dann Gail Halvorsen in den USA übergeben. Unsere DAG war bei der feierlichen Zeremonie im Frankfurter Römer vor Ort und wurde repräsentiert von DAG Geschäftsführer Volker Schüttenhelm.

Über die wahre Geschichte der Freundschaft des damals kleinen Westberliner Kindes Mercedes und Gail Halvorsen hat die Autorin Margot Theis Raven übrigens ein beeindruckendes Kinderbuch geschrieben. Es ist in Deutsch und Englisch zu erwerben: “Mercedes and the Chocolate Pilot: A True Story of the Berlin Airlift and the Candy That Dropped from the Sky” (ISBN 978-1585360697) und „Mercedes und der Schokolade Pilot: Eine wahre Geschichte über die Berliner Luftbrücke und Süssigkeiten, die vom Himmel fielen“ (ISBN 978-3938491034)


Pressebericht der FAZ

FAZ-Pressebericht

Dieser Beitrag wurde unter Eventbericht, Kooperationspartner veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.