Auslandsstudium

USA-Stipendium für Studierende der Universität Siegen  durch die DAG Si-Wi und den VDAC

Durch die Zusammenarbeit, bzw. Verbandszugehörigkeit der DAG Si-Wi in dem Verband der Deutsch-Amerikanischen Clubs (VDAC) ist es möglich, jährlich ein USA-Stipendium für Siegener Studierende auszuschreiben. Für das Studienjahr 2008/2009 hat erstmals eine Siegener Studentin von diesem Angebot Gebrauch gemacht und an der Northern Arizona University in Flagstaff studiert. Im  Studienjahr 2009/2010 studierte eine Siegener Studentin an der University of Texas in Austin, im Studienjahr 2010/2011 studierte ebenfalls eine Siegener Studentin an der University of Alabama in Tuscaloosa. Für das Studienjahr 2017/2018 läuft zur Zeit das Bewerbungsverfahren!

Im  Studienjahr 2008/2009 hatten wir erstmalig den amerikanischen Gaststudenten Nik Costantino von der University of  Delaware in Siegen und im Studienjahr 2010/2011 war der amerikanische Student Connor Lamberg von der Central Michigan University unser Gast in Siegen. Für das Studienjahr 2011-2012 weilte der amerikanische Gaststudent Tom Moore von der Unviversity of Alabama in Tuscaloosa nur ca. drei Monate in Siegen. Für das Stuienjahr 2012/2013 weilte der amerikanische Gaststudent Schyler Bisbee aus dem US-Bundesstaat Delaware an der Uni Siegen.

Das Stipendium für deutsch Studentinnen und Studenten beinhaltet die Befreiung von den  Studiengebühren. Der Wert eines solchen Stipendiums entspricht je nach Universität bis zu 30.000 US-Dollar (!). Zusätzlich kann je nach College/Universität ein Beitrag zu den Lebenshaltungskosten bis hin zu freier Kost und Logis gewährt werden. Grundsätzlich sollte davon ausgegangen werden, dass die Lebenshaltungskosten, besonders die  Kosten für die Wohnung, in den USA höher sind als  in Deutschland.

Bei Graduate-Studenten kann mit dem Stipendium eine bezahlte Assistententätigkeit verbunden sein. Die Mitarbeit im German Department oder German/International House bzw. Club wird erwartet.

Die Reisekosten müssen selbst übernommen werden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, sich beim Akademischen Auslandsamt rechtzeitig (bis Januar ) um ein Reisestipendium der Fulbright-Kommission zu bewerben.

Bewerbungen für ein Stipendium für ein Studienjahr in Amerika ab August/September 2018 bis Mai/Juni 2019 sind bis zum 30. Juni 2017 an unseren Präsidenten Volker Schüttenhelm (Tel. 0271-2386826, E-mail: president@dagsiwi.de) oder die Local Chairperson für den Studentenaustausch Annika Jebramcik, E-Mail: Annika.jebramcik@dagsiwi.de zu richten
(Es gilt das Datum des Poststempels).

Die Auswahl erfolgt dann durch den Vorstand der DAG Si-Wi und wird weitergeleitet an das Studentenkomitee des VDAC zur endgültigen Entscheidung..

Nähere Informationen findet man unter der Webpage des VDAC: www.vdac.de .Dort erfahren Sie mehr unter den Unterpunkten:

Im Rahmen seines Studentenaustauschprogramms mit ausgewählten Hochschulen in den USA und Deutschland ermöglicht der Verband jährlich etwa je 30 amerikanischen und deutschen Studierenden ein Studienjahr im jeweiligen Gastland. Die amerikanischen Studenten erhalten ein Stipendium des Verbands, das im hiesigen Falle von der DAGSiWi finanziert wird, und werden von einem der lokalen Clubs „adoptiert“. Die deutschen Studenten erhalten attraktive Undergraduate- und Graduate-Stipendien (Gebührenbefreiung, z.T. in Verbindung mit Teaching Assistantships) an ausgewählten Universitäten in den USA. Nutzen Sie Ihre Chance: Werden Sie zu einem „cultural ambassador“! Man erwartet natürlich auch von Ihnen, dass Sie sich für gute Beziehungen zwischen beiden Ländern einsetzen und ggf. vor Ort auch als „native speaker“ am Deutschprogramm teilnehmen

Die Unterlagen zur Bewerbung findet man unter:
http://www.vdac.de/studentenaustausch/bewerbung.html