Dietrich Bonhoeffer Gymnasium aus Neunkirchen zu Gast im US-Generalkonsulat Düsseldorf

Foto: DAG SIWI e. V.

Foto: DAG SIWI e. V.

In enger Kooperation des Dietrich Bonhoeffer Gymnasiums mit unserer Gesellschaft und dem „MeetUS“ Programm“ des US-Generalkonsulats (Düsseldorf) fuhr der Leistungskurs Sozialwissenschaften des Gymnasiums aus Neunkirchen mit unserem Geschäftsführer Volker Schüttenhelm in die Landeshauptstadt Düsseldorf, um mit dem gerade ernannten US-Generalkonsul Michael R. Keller über die Aufgaben und Programme der Behörde zu sprechen. Zu den Themen, die die Schüler besonders interessierten, gehörten der Zustand der deutsch-amerikanischen Beziehung und die unterschiedlichsten Aspekte des Lebens in den USA im Vergleich zu Deutschland. Die aktuellen Themen „Flüchtlinge“ und „Wirtschaftsbeziehungen“ dominierten in der Gesprächsrunde. Zum Themenbereich Wirtschaft konnte Herr Keller besonders gute Einblicke aus der Praxis gewähren, war er doch die letzten 3 Jahre der Leiter der Wirtschaftsabteilung der US-Botschaft in Paris. Der politische und wirtschaftliche Diskurs war sehr intensiv und von großer Offenheit geprägt. Generalkonsul Keller ließ sich zwei Stunden Zeit für die Fragen der Schülerinnen und Schüler.

Foto: US-Generalkonsulat Düsseldorf

Foto: US-Generalkonsulat Düsseldorf

Auch persönliche Fragen zur Biographie des Generalkonsuls kamen zur Sprache. Die am Gespräch ebenfalls anwesende Amerikanerin Manuela Hernandez, die momentan ein Praktikum im Generalkonsulat absolviert, wird sich in den nächsten Wochen einen Tag lang in verschiedenen Englischklassen des Dietrich Bonhoeffer Gymnasiums einbringen: Diplomatie auf der Ebene der Bürger also!


Zeitungsartikel “Der Siegerländer” vom 31. Oktober 2015

swasiegensud_2015-10-31_GK Düsseldorf

Dieser Beitrag wurde unter Eventbericht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.